Nepal – Manaslu Umrundung und Trekking mit Samba Peak - 19 Days

sr.trip56

Nepal – Manaslu Umrundung und Trekking mit Sambo Peak

Trekkingreise durch Terrassenfelder an Wasserfällen
vorbei und Besichtigung kultureller Stätten

ReiseCode R-56 | Nepal | Trekkingreise | Kulturreise| 5.105 m | 

  • Reise inklusive 13 Tagen Trekking
  • Umrundung des 8.156 m hohen Mount Manaslu
  • Aufstieg zum Samdo Peak (5.100 m) an der Grenze zu Tibet
  • Atemberaubender Panoramablick am Larkya-Pass (5.105 m) auf die umliegenden Bergketten
  • Wanderungen von subtropischen Wäldern bis hinauf in das vergletscherte Hochgebirge
  • Einblick in den Alltag der Bergvölker Nepals in den Dörfern
  • Besichtigung der Königsstädte Patan und Bhaktapur
Auf dieser Reise wandern wir von Soti Khola aus durch fruchtbare Reisterrassen, folgen dem Pfad entlang des Buri-Gandaki-Flusses und begegnen dabei immer wieder grasenden Yaks und Gurung-Volksleuten. Unterwegs bewundern wir Gebetsmühlen, Stupas, Mani-Mauern und überqueren Hängebrücken. Wir tauchen in die Atmosphäre der Klöster ein und erleben den tibetischen Buddhismus und dessen Kultur hautnah. Auf unserer Wanderung nähern wir uns der Grenze des Nachbarlands Tibet. Vom Larkya-Pass aus genießen wir den atemberaubenden Panoramablick, der sich uns dort bietet. Nach der Überquerung des Passes wandern wir durch den Dudhkoshi-
Fluss bis zum Marsyangdi-Tal.
Tag1
Tag 1: Anreise nach Nepal

Flug nach Kathmandu mit Ankunft am nächsten Tag.

Tag2
Tag 2: Ankunft in Kathmandu

Bei Ankunft am Internationalen Flughafen in Kathmandu erfolgt der Transfer mit unserem örtlichen Sherpa-Reisen Mitarbeiter zum Hotel. Nachdem Sie im Hotel eingecheckt und sich erfrischt haben, machen wir einen Spaziergang zum Boudhanath Stupa. Übernachtung im Hotel.

Tag3
Tag 3: Fahrt über Arughat nach Soti Khola (ca. 615 m)

Frühmorgens fahren wir mit dem Jeep/Bus über Arughat nach Soti Khola (ca. 615 m). Das letzte Stück führt durch Magar- und Gurung-Dörfer, wir passieren dabei einige Flüsse und holprige Wegabschnitte. Übernachtung in einer Lodge. Fahrtzeit: ca. 8–9 Stunden

F/M/A

Tag4
Tag 4: Wanderung nach Machha Khola (ca. 815 m)

An den ersten Wandertagen bringen uns das feucht-heiße Klima sowie die vielen Auf- und Abstiege sicherlich zum Schwitzen. Wir wandern durch Terrassenfelder, bestaunen einige Wasserfälle und genießen die reiche subtropische Vegetation! Unterwegs treffen wir bunt gekleidete Gurung und Magar und erhalten einen kleinen Einblick in ihr Alltagsleben. Am späten Nachmittag erreichen wir Machha Khola. Übernachtung in einer Lodge.

Gehzeit: ca. 6–7 Stunden

F/M/A

Tag5
Tag 5: Wanderung nach Jagat (ca. 1.330 m)

Über eine Hängebrücke gelangen wir auf die andere Seite des Flusses und machen in Dobhan Mittagspause. Weiter geht es im Budhi-Gandaki-Tal allmählich aufwärts, ehe wir Tatopani erreichen, wo sich erstmals die Ganesh-Himal-Bergkette vor uns eröffnet. Das enge Tal des Bhudi Gandaki mit seinen zahlreichen Wasserfällen wird uns auf dem Weg nach Jagat begeistern. Übernachtung in einer Lodge.

Gehzeit: ca. 6–7 Stunden

F/M/A

Tag6
Tag 6: Wanderung nach Deng (ca. 1.880 m)

Wir wandern bergauf entlang einer Felswand und steigen dann zu den Terrassen von Philim auf. Von hier aus bietet sich uns ein atemberaubender Blick auf den Berg Shringi Himal (7.161 m). Direkt am Fluss entlang erreichen wir nach einem Gegenanstieg Nyak und schließlich Deng. Übernachtung in einer Lodge.

Gehzeit: ca. 7–8 Stunden

F/M/A

Tag7
Tag 7: Wanderung nach Namrung (ca. 2.605 m)

Heute verläuft unsere Etappe nur wenige Kilometer von der tibetischen Grenze entfernt über Ghap nach Namrung. Wir queren mehrfach den Fluss und überwinden große Anstiege. Der Weg führt uns oft an Mani-Steinen und Gebetsfahnen vorbei und durch Wälder. Wir nähern uns dem Manaslu. Übernachtung in einer Lodge.

Gehzeit: ca. 8–9 Stunden

F/M/A

Tag8
Tag 8: Wanderung nach Lho (ca. 3.175 m)

Der Weg führt uns heute an tibetischen Gompas und Stupas vorbei, bis wir schließlich Lho erreichen. Von hier aus haben wir einen hervorragenden Blick zum Manaslu, der bei schönem Wetter zusammen mit dem Kloster Ribung ein erstklassiges Fotomotiv darstellt. Nach der kurzen Etappe erreichen wir am Nachmittag das malerische Dorf Lho und besuchen das Kloster oder unternehmen einen Akklimatisierungsspaziergang. Übernachtung in einer Lodge.

Gehzeit: ca. 4 Stunden

F/M/A

Tag9
Tag 9: Wanderung nach Sama (ca. 3.535 m)

Wir stehen früh auf, um den Sonnenaufgang am Manaslu zu erleben. Heute machen wir eine Mittagsrast in Shyala, wo wir einen spektakulären Ausblick auf den Manaslu (8.163 m) und die anderen Bergriesen genießen. Auf dem Weg nach Sama machen wir einen optionalen dreistündigen Akklimatisierungsabstecher zur Pung Gyen Gompa, einem buddhistischen Kloster mit Panoramablick (4.130 m, Gehzeit: ca. 3 Stunden, 500 m↑↓). Übernachtung in einer Lodge.

Gehzeit ohne Abstecher: ca. 3 Stunden

F/M/A

Tag10
Tag 10: Akklimatisierungs- und Ruhetag in Sama (3.535 m)

Am Akklimatisierungs- und Ruhetag in Sama können wir je nach Kondition einen Ruhetag einlegen oder uns bei einer entspannten Wanderung zum Birendra-See zusätzlich akklimatisieren. Der tiefblaue Gletschersee liegt auf 3.600 m Höhe und ist definitiv einen Besuch wert. Übernachtung in einer Lodge.

Gehzeit (optional): ca. 3 Stunden

F/M/A

Tag11
Tag 11: Wanderung nach Samdo (ca. 3.870 m)

Samdo bildet den Startplatz für die Besteigung des Fünftausenders Samdo Peak. Gleichzeitig fördern wir hier unsere Höhenanpassung für die anstehende Überschreitung des Larkya-Passes. Wir wandern nach Samdo, zum letzten Dorf vor der Passüberschreitung. Hier zweigt ein traditioneller Handelsweg ab, der über den 5.098 m hohen Lajyung-La-Pass bis nach Tibet führt. Übernachtung in einer Lodge.

Gehzeit: ca. 4 Stunden

F/M/A

Tag12
Tag 12: Gipfeltag in Samdo

Der 5.100 m hohe Samdo Peak bereitet technisch keine Schwierigkeiten, auch wenn der Aufstieg weglos erfolgt und mit 4,5 Stunden zu veranschlagen ist. Unterwegs entdecken wir mit etwas Glück Adler und die seltenen Blauschafe. Vom Gipfel aus liegen Manaslu (8.163 m), Pang Phuchi (6.335 m) und auch einige Berge von Tibet für uns in greifbarer Nähe. Gleichzeitig akklimatisieren wir uns für die anstehende Passüberschreitung. Übernachtung wie am Vortag. F/M/A

Tag13
Tag 13: Wanderung nach Larkya Phedi (4.480 m)

Der Weg führt aufwärts weiter an Larkya Bazar vorbei bis Dharamsala (Larkya Phedi). Auf dieser Hochalm stehen ein paar sehr einfache Schutzhütten und dauerhaft aufgebaute Zelte – unser höchster Schlafplatz auf dieser Tour. Wir steigen früh in die Schlafsäcke, da am nächsten Tag der 5.135 m hohe Larkya-Pass auf dem Programm steht. Wir übernachten im Gemeinschaftszelt oder in einer sehr einfachen Lodge.

Gehzeit: ca. 3 Stunden

F/M/A

Tag14
Tag 14: Überschreitung des Larkya-Passes (5.135m) und Wanderung nach Bimthang (3.710 m)

Der heutige Tag ist einer der anstrengendsten der gesamten Tour. Wir brechen möglichst früh am Morgen für die Passüberschreitung auf. Der Weg führt zunächst über die Seitenmoräne des Larkya-Gletschers und dann je nach Saison über Schnee- und Firnhänge bis auf den Pass. Im Laufe des Vormittags erreichen wir den 5.135 m hohen Pass. Kurz nach dem Pass bietet sich uns ein herrlicher Blick auf die umliegenden Berge, besonders auf Himlung und Annapurna. Nach ausgiebiger Rast steigen wir über teilweise viel Geröll und eventuell auch Schnee und Eis hinunter nach Bimthang. Übernachtung in einer Lodge.

Gehzeit: ca. 8–9 Stunden

F/M/A

Tag15
Tag 15: Wanderung nach Tilije (2.300 m)

Wir steigen weiter hinab durch das Tal des Dudh Khola. Ab hier wird es wieder deutlich wärmer als in den höheren Lagen und wir erreichen die ersten bewirtschafteten Felder und wandern durch sehr alte Rhododendronwälder. Unser Tagesziel ist das Gurung-Dorf Tilije, wo wir erneut den Dudh Khola queren. Übernachtung in einer Lodge.

Gehzeit: ca. 7–8 Stunden

F/M/A

Tag16
Tag 16: Wanderung nach Beschisahar (1.300 m)

Wir laufen anfangs oberhalb des Flusses bis Tilije durch schattenspendende Wälder. Danach erreichen wir allmählich wieder die ,,Zivilisation“ und queren einige Baustellen, bevor wir über eine Hängebrücke nach Dharapani gelangen. Der restliche Weg führt teils über Waldpfade, Natursteinstufen und Fahrpisten des Annapurna-Treks. Übernachtung in einer Lodge.

Gehzeit: ca. 8–9 Stunden

F/M/A

Tag17
Tag 17: Fahrt nach Kathmandu

Am Morgen fahren wir mit dem Bus/Jeep nach Kathmandu. Wir können einen Spaziergang zum Stupa vom Boudhanath oder nach Swayambunath unternehmen. Übernachtung im Hotel.

Fahrtzeit: ca. 5–6 Stunden

F/A

Tag18
Tag 18: Besichtigung von Patan und Bhaktapur

Heute erkunden wir die Königsstädte: Bhaktapur ist bekannt für seine Töpferkunst, Pagoden und das Goldene Tor. Es gibt die Möglichkeit, eine Fabrik für handgeschöpftes Papier zu besichtigen, die von einer Frauengruppe betrieben wird. Changunarayan gilt als ältestes noch existierendes Vishnu-Heiligtum des Kathmandu-Tals. Zentrales Element der Anlage ist die im 18. Jahrhundert im Newar-Stil errichtete zweistufige Pagode, die das für Nicht-Hindus unzugängliche Kultbild beherbergt. In Patan besuchen wir eines der schönsten Museen in Nepal (UNESCO-Welterbe), den Patan Durbar Square und den Tempel der tausend Buddhas.

F/A

Tag19
Tag 19: Abreise nach Deutschland

Je nach Flugplan steht uns ein halber Tag für einen letzten Einkaufsbummel oder weitere Besichtigungen zur freien Verfügung. Ein Mitarbeiter von Sherpa-Reisen wird zum Hotel kommen, um Sie zum Flughafen zu bringen.

Leistungen

  • Englisch sprechende Reiseleitung von/bis Kathmandu
  • Transfer zwischen Flughafen und Hotel in Kathmandu
  • Übernachtung in landestypischen Hotels, Lodges oder einfachen Berghütten
  • Vollverpflegung während des Trekkings (Getränke: Tee, Kaffee)
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen mit bekannten Fahrern
  • Gepäcktransport während des Trekkings bis 15 kg pro Person
  • Begleitmannschaft
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Technische Ausrüstung für 24-Std.-Notrufservice

Im Reisepreis nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Abreise nach/von Kathmandu (Wunschleistung)
  • Unterkunft in Kathmandu (Wunschleistung)
  • Verpflegung in Kathmandu
  • Visagebühren (Wunschleistung)
  • Zuschlag für Einzelzimmer in angegebenen Unterkünften (Wunschleistung)
  • Weitere Mahlzeiten, Getränke und Energiesnacks
  • Trinkgelder
  • Internetverbindung
  • Individuelle Ausflüge und Besichtigungen

Wir bieten Ihnen verschiedene Wunschleistungen wie z.B. Visum, Einzelzimmer, Flugticket etc. an. Bitte geben Sie in Ihrer Reiseanmeldung an, ob wir Ihnen hierzu ein unverbindliches Angebot unterbreiten sollen.

Von/Bis 2020 Preis in Euro
02.02.2020 – 20.02.2020 abgesagt
29.03.2020 – 16.04.2020 abgesagt
22.11.2020 – 10.10.2020 2.199

Reisefakten

  • R-56
  • 19 Tage
  • 6-14
  • anspruchsvoll

Ihre Reiseanmeldung

Melden Sie sich ganz einfach über unser Anmeldeformular an

Wir über Uns

Wir von Sherpa-Reisen arbeiten als Wander- und Trekkingreiseveranstalter in Nepal. Wir leben in Deutschland und sind mit unserer Heimat Nepal eng verbunden. Wir ermöglichen Ihnen dadurch besondere Naturerlebnisse sowie Begegnungen mit Menschen und ihrer Kultur.

Besuchen Sie uns auch in unserer Reiseagentur in Bonn