MERA PEAK

20x
20x übernachtungen in Unterkünften
3x
3x übernachtungen im Zelt
6400m
6400 Höhenmeter
Lv: 4 I 2
Kondition Lvl.:
Technik Lvl.:
6 - 14 P.
Gruppengröße: 6 - 14 Personen
Übersicht
Programm
Leistungen
Level
Infos

Übersicht

Reise-ID: R-269
Tage: 23
Gruppengröße: 6 - 14
Höhenmeter: 6400m
Level: IV – Anspruchsvoll

Trekking im Unteren Solu Khumbu mit Mera Peak

  • Sehr anspruchsvolles Lodge- und Zelttrekking
  • Jeep-Fahrt nach Deusa und Besichtigung des landwirtschaftlichen Modellprojekts (Partnerprojekt von EcoHimal)
  • Jeep- Fahrt nach Bung über den Dudhkoshi-Fluss ins einsame Hinku-Tal durch die verschiedenen Klimazonen Nepals
  • Aussicht vom Gipfel auf einige der höchsten Berge der Welt: Mount Everest, Lhotse, Cho Oyu und Makalu
  • Besuch von Projekten der Aktion Solukhumbu Nepalhilfe e.V. in Khiraule 
  • Besichtigung von hinduistischen Tempelanlagen und Teilnahme an einer Zeremonie im Khiraule-Kloster
  • Besichtigungsmöglichkeiten im Kathmandutal: Patan, Boudahnath, Swayambunath

Durch das einsame und wilde Hinku-Tal zum Mera Peak

In Deusa haben wir zunächst die Gelegenheit, das landwirtschaftliche Modellprojekt unseres NGO-Partners EcoHimal zu besichtigen. Von Deusa aus geht die Fahrt nach Bung weiter und wir beginnen dort unser Trekking ganz entspannt im grünen Vorgebirge, wo wir uns langsam an die Höhe gewöhnen können. Den über 3.850er-Pass Khola Kharka La erreichen wir das noch wenig besuchte idyllische Hinku-Tal südlich des Mera-Peak-Massivs. Wir wandern im Makalu-Barun-Nationalpark und erleben eine vielfältige Flora und Fauna in der Region. Nach einem Akklimatisationstag unterhalb des Mera La in Khare, der letzten Siedlung im Tal auf ca. 4.800 m, stellen wir uns der Herausforderung und besteigen den Gipfel des Mera Peak (6.461 m). Die atemberaubende Aussicht vom Gipfel auf die umliegenden Berge der Everest-Region mit ihren zahlreichen 7.000ern und den vier 8.000ern läßt bald die Anstrengung des Aufstiegs vergessen.

Von - Bis: 22.04.2023 - 13.05.2023
Reiseleitung: NAMGEL SHERPA
Preis p.P.: 2.995,00 €
Buchbar Freieplätze: 12
Von - Bis: 14.05.2023 - 28.05.2023
Reiseleitung: NAMGEL SHERPA
Preis p.P.: 2.995,00 €
Buchbar Freieplätze: 9

HABEN SIE FRAGEN?

Bei Fragen zu unseren Reisen rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns. Gerne stellen wir Ihnen auch ihre ganz individuelle Reise zusammen.

+49 (0) 228 92 96 88 97

KONTAKT

Programm

Programm Mountains

Anreise nach Nepal

TAG 1

Flug nach Kathmandu mit Ankunft am Morgen des zweiten Tages.

Ankunft in Kathmandu, 1.330 m

TAG 2

Nach Ankunft am Internationalen Flughafen in Kathmandu erfolgt der Transfer mit unserem örtlichen Sherpa-Reisen-Mitarbeiter zum Hotel. Sherpa Reisen lädt zum gemeinsamen Abendessen ein und gibt den Reiseteilnehmern die Gelegenheiten zum Kennenlernen und Besprechen der Unternehmungen der der folgenden Tage. Übernachtung im Hotel. 

A

Fahrt nach Deusa, 1.820 m

TAG 3

Am Morgen fahren wir mit dem Jeep nach Deusa. Unterwegs gibt es eine Mittagspause. Am Abend oder am folgenden Morgen besichtigen wir das landwirtschaftliche Modellprojekt von EcoHimal in Deusa und übernachten dort in einer Öko-Lodge, die von EcoHimal und Einheimischen gebaut wurde.

Fahrtzeit: ca. 8–12 Stunden
F/M/A

Fahrt nach Bung, 1.450 m

TAG 4

Wir fahren mit dem Jeep über den Dudhkoshi-Fluss nach Bung weiter. Unterwegs besuchen wir einen hinduistischen Tempel, bewundern Reisterrassen und begegnen Einheimischen, die verschiedenen Kastengruppe wie z. B. Chetrie, Rai, Tamang und Sherpa angehören. Übernachtung in der Lodge.

Fahrtzeit: ca. 3 Stunden
F/M/A

Aufstieg nach Khiraule, 2.500 m

TAG 5

Ab hier steigen wir gemächlich nach Khiraule (2.250 m) auf. Wir nutzen den Aufenthalt zur Akklimatisation und bleiben einen Tag in Khiraule. Hier besuchen wir die Projekte von Aktion Solukhumbu Nepalhilfe Bonn e.V. Übernachtung in der Lodge oder im Zelt.

F/M/A

Khiraule-Meditation im Kloster, 2500 m

TAG 6

Wir meditieren im Kloster oder unternehmen eine Dorfwanderung entlang schöner Terrassenfelder und durch Mischwald mit Rhododendronsträuchern hinauf zur idyllischen Sherpa-Alm Shewdhab (2.750 m). Am Abend erleben wir eine traditionelle Sherpa-Tanzvorführung. Übernachtung in der Lodge.

Akklimatisationstag
F/M/A

Wanderung nach Cholem Kharka, 3.550 m

TAG 7

Die heutige Etappe führt uns durch Mischwald mit zahlreichen Rhododendronsträuchern hinauf zur malerischen Sherpa-Alm Cholem Kharka (3.550 m). Zunächst führt uns der Weg Richtung Luka. Von Charakhot aus steigen wir zur Cholem Kharka Alm hinauf. Übernachtung in der Lodge.

Gehzeit: ca. 6 Stunden
F/M/A

Aufstieg nach Khola Kharka, 4.350 m

TAG 8

Wir steigen weiter bergauf. Der Weg führt uns über einen langen Bergrücken auf über 4.000 Meter auf einen Bergsattel mit einer atemberaubenden Aussicht auf die Panch Pokharis: In der Gruppe von fünf heiligen Seen mit kristallklarem Wasser spiegeln sich eindrucksvoll die gewaltigen Berge. Übernachtung in der Lodge.

Gehzeit: ca. 6 Stunden
F/M/A

Wanderung nach Kote, 3.590 m

TAG 9

Auf unserer Wanderung in das obere Hinku-Tal nähern wir uns den Bergen/ Eisriesen, die hoch vor uns in den Himmel ragen, ein einzigartiger Anblick! Übernachtung in der Lodge. auf 3.600 m Höhe

Gehzeit: ca. 6 Stunden
F/M/A

Wanderung nach Tangnag, 4.358 m

TAG 10

Am heutigen Tag erwartet uns ein eindrucksvoller Aufstieg entlang des Hinku-Flusses. Auf dem Weg besichtigen wir den kleinen buddhistischen Kloster/Gompa. Am Nachmittag erreichen wir mit Tangnag (4.350 m) unser heutiges Tagesziel. Übernachtung in der Lodge.

Gehzeit: ca. 6 Stunden
F/M/A

Wanderung nach Khare, 5.045 m

TAG 11

Wir kommen allmählich dem Mera Peak näher. Am Sabai-See und am Dig-Gletscher vorbei führt uns der Weg durch eine Moränenlandschaft hinauf nach Khare (4.950 m) Übernachtung in der Lodge.

Gehzeit: ca. 5 Stunden
F/M/A

Akklimatisations-, Rast- und Ausflugstag, 5.415 m

TAG 12

Heute steht ein Akklimatisationstag auf dem Plan. Optional steigen wir auf den Aussichtsgipfel direkt über dem kleinen Ort. Dort bietet sich uns ein spektakulärer Ausblick auf Mera und Charpathe Himal. Am Nachmittag gibt es die Gelegenheit zum Materialcheck. Übernachtung in der Lodge.

Akklimatisationstag
F/M/A

Wanderung über den Mera La zum Zeltlager am Mera Peak, 5.415 m

TAG 13

Am Morgen steigen wir in unser Zeltlager auf. Von Khare aus wandern wir zunächst steil über große Blöcke und Geröll und danach über den Gletscher bis zum 5.415 m hohen Mera-Pass. Oben angekommen belohnt uns eine traumhafte Aussicht auf die umliegenden 6.000er. Je nach Kondition, Wetter und Routenverhältnissen besprechen wir mit dem Sirdar/Guide, ob wir unser Nachtlager bereits hier aufschlagen oder zum Mera Peak High Camp aufsteigen. Übernachtung im Zelt.

Gehzeit: ca. 5–6 Stunden
F/M/A

Akklimatisationstag oder High Camp, 5.780 m

TAG 14

Diesen Tag werden wir als Reservetag planen bzw. zur Akklimatisierung wetterabhängig gestalten.

Akklimatisationstag
F/M/A

Akklimatisationstag oder High Camp, 5.780 m

TAG 15

Diesen Tag werden wir als Reservetag planen bzw. zur Akklimatisierung wetterabhängig gestalten.

Akklimatisationstag
F/M/A

Aufstieg zum Mera Peak (6.461 m) und Abstieg nach Khare

TAG 16

Heute steht ein herausfordernder Gipfeltag auf dem Programm. Frühmorgens brechen wir zum Aufstieg auf den Mera Peak auf, der 8 bis 9 Stunden dauern wird. Je nach Verhältnissen wird für die letzte kurze Steilstufe vor dem Gipfel ein Fixseil gelegt. Auf dem Gipfel eröffnet sich uns bei guten Sichtverhältnissen ein herrlicher Panoramablick auf Everest, Lhotse, Makalu, Cho Oyu und andere Giganten. Der drei bis vier Stunden dauernde Abstieg zum Mera La erfordert noch einmal unsere volle Konzentration. Nach einer kurzen Teepause steigen wir zum Mera La über den Gletscher hinab. Am späten Nachmittag gelangen wir schließlich nach Khare (4.950 m). Übernachtung in der Lodge.

Gehzeit: ca. 12–14 Stunden
F/M/A

Abstieg über Tangnag nach Kote

TAG 17

Heute beginnen wir unseren Rückweg. Am Dig-Gletscher vorbei gelangen wir durch eine Moränenlandschaft in die Region des ehemaligen Sabai-Sees und nach Tangnag (4.350 m). Unser Tagesziel lautet erneut Kote (3.650 m), wo wir eine weitere Nacht in der Lodge verbringen.

Gehzeit: ca. 8–9 Stunden
F/M/A

Wanderung über Tashing Dingma nach Thuli Kharka

TAG 18

Im Hinku-Hochtal führt uns der Weg auf der westlichen Hangseite zunächst talwärts, bevor es wieder bergauf geht. Über Tashing Dingma (4.000 m) bewältigen wir den steilen Aufstieg nach Thuli Kharka auf ca. 4.300 m Höhe. Übernachtung in der Lodge.

Gehzeit: ca. 6–7 Stunden
F/M/A

Überschreitung des Zatrawa La und Wanderung über Chutanga nach Lukla

TAG 19

Am heutigen Tag überqueren wir den 4.610 m hohen Zatrawa-La-Pass und steigen anschließend zur Siedlung Chutanga (ca. 3.100 m) am Surke-Bach hinunter. Der Weg führt uns weiter nach Lukla (2.800 m), wo wir in einer Lodge übernachten. Abends feiern wir mit unserer Mannschaft Abschied.

Gehzeit: ca. 7–8 Stunden
F/M/A

Flug nach Manthali/Kathmandu

TAG 20

Wegen umbaumaßnahmen in Kathmandu beginn und enden die Flüge temporär in Manthali. Den ca. 35-minütigen Rückflug von Lukla nach Manthali/Kathmandu treten wir am Vormittag an. Anschließend fahren wir nach Kathmandu. Der Transport nach Kathmandu erfolgt durch PKW. Der restliche Nachmittag steht in Kathmandu zur freien Verfügung. Übernachtung in einem Hotel.

Fahrtzeit: ca. 4 Stunden
F

Besichtigung im Kathmandutal

TAG 21

Der heutige Tag steht für individuelle Ausflüge und Besichtigungen im Kathmandu-Tal zur freien Verfügung. Am Vormittag entdecken wir beispielsweise die historische Altstadt von Kathmandu. Ein Bummel durch das Einkaufsviertel Thamel lockt und lebendige Bazarstraßen führen uns zum größten und ältesten Tempel der Stadt, der Taleju-Pagode. Rund um den Königspalast Hanuman Dhoka warten darüber hinaus zahlreiche Hindu-Tempel darauf, entdeckt zu werden. Am Nachmittag bietet sich ein Besuch des Swayambunath-Stupas, der auch Affentempel genannt wird, an. Er befindet sich auf dem Hügel, von dem aus wir bei guten Sichtverhältnissen das gesamte Kathmandu-Tal überblicken können. Ein weiteres lohnendes Ziel ist der Stupa von Boudnath. Alternativ ist z. B. ein Besuch der alten Königsstädte Patan und Bhaktapur möglich. Wir übernachten in einem Hotel.

F

Abreise nach Deutschland

TAG 22

Ein Mitarbeiter von Sherpa-Reisen wird zum Hotel kommen, um Sie zum Flughafen zu bringen.

Ankunft in Deutschland

TAG 23
REISE ANMELDEN

Leistungen

Inklusivleistungen

  • Deutsch und nepalesisch sprechende Reiseleitung mit Namgel Sherpa von/bis Kathmandu
  • Transfer zwischen Flughafen und Hotel in Kathmandu
  • Sherpa- Sirdar/ Bergführer (mit Versicherung)
  • Climbing Sherpas (mit Versicherung)
  • Gepäcktransport während des Trekkings bis 15 Kg pro Person
  • Koch- und Begleitmannschaft, Träger
  • Inlandstransfer Kathmandu nach Deusa/Bung mit privatem Jeep
  • Inlandsflug von Lukla nach Kathmandu
  • Vollverpflegung während des Trekkings (Getränke: Wasser, Tee, Kaffee)
  • Übernachtung in Hotels, Lodges und in Zelten während des Trekkings
  • Besichtigungen von Bhuddistischen Klöstern und Hilfsprojekten von Nepalhilfe Bonn e.V. während des Trekkings
  • Besichtigungen in Kathmandu
  • Nationalparkgebühren, Trekking Permit, Mera Peak Gipfelpermit

Wunschleistungen

Sie haben die Möglichkeit, Ihre ausgewählte Reise noch mit diversen Wunschleistungen zu ergänzen. Wählen Sie hierzu Ihre Wunschleistung im Reiseanmeldung-Formular aus. Sie erhalten dann ein separates Angebot von uns.

  • An- und Abreise nach/von Kathmandu 
  • Unterkunft in Kathmandu
  • Visagebühren
  • Zuschlag für Einzelzimmer oder halbes Doppelzimmer in Lodges, Zelten, Berghütten

Im Reisepreis nicht enthaltene Leistungen

  • An- und Abreise nach/von Kathmandu (Wunschleistung)
  • Unterkunft in Kathmandu (Wunschleistung)
  • Verpflegung in Kathmandu
  • Visagebühren (Wunschleistung)
  • Zuschlag für Einzelzimmer oder halbes Doppelzimmer in Lodges, Zelten, Berghütten (Wunschleistung)
  • weitere Mahlzeiten, Getränke und Energiesnacks
  • Trinkgelder für die Begleitmannschaft
  • Internetverbindung
  • Individuelle Ausflüge und Besichtigungen
JETZT ANMELDEN

Level

Kondition Lvl.:
Technik Lvl.:

Anforderung IV – anspruchsvoll

max. 9-stündige Gehzeit und/oder max. 1.500 Hm im Aufstieg

Charakter

Diese Touren eignen sich für aktive Wanderer und Bergsteiger. Sie benötigen eine sehr gute Kondition und Konstitution. Lange Tagesetappen erfordern manchmal Ihre mentale Stärke und Durchhaltevermögen. Steile und unwegsame Passagen stellen für Sie kein Problem dar. Sie bringen Erfahrung im alpinen Gelände mit und beherrschen die technischen Anforderungen (tourspezifisch).

Vorbereitung

Sie betreiben 2 x pro Woche aktiven Ausdauersport wie Laufen, Radfahren, Bergwandern und unternehmen regelmäßig Wanderungen und Bergtouren.

Infos

Einreise

Aktuell gibt es keine Direktflüge nach Kathmandu/Nepal.  Qatar Airways, Etihad und Oman Air fliegen mit einem Zwischenstopp über ihre jeweiligen Heim Destinations in den arabischen Ländern. Air India fliegt über Delhi. Türkish Airline über Istanbul. 

Denken Sie daran: Ihr Pass muss bei Reiseantritt mindestens noch 6 Monate gültig sein. Zur Visa Beantragung gibt es mehrere Möglichkeiten:

Sie können Ihr Visum schon in Deutschland bei der nepalesischen Botschaft (https://de.nepalembassy.gov.np/visa), oder eins der zuständigen Konsulate (http://www.konsulatnepal.de) beantragen.

Visum bei Einreise am Flughafen in Kathmandu. Dafür benötigen Sie das ausgefüllte Visum Formular, ein Passfoto und Geld. Bezahlt werden kann das Visum in Euro oder Dollar. Seit neusten stehen auch Automaten im Immigration. Dort kann per Pass Scan und Web Camp seinen Antrag erstellen

Es gibt auch die Möglichkeit ab 14 Tagen vor Reiseantritt sein Visum online zu beantragen. 

https://nepaliport.immigration.gov.np/online

 

Anreise

Bei Reisen ohne inkludierte An-/Abreise (Flug) beginnen und enden die Leistungen ab dem Ort, der aus dem Leistungsabschnitt unserer Reisebeschreibungen hervorgeht (z. B. Flughafen im Reiseland). Gern organisieren wir Ihre An- und Abreise (in diesem Falle vermitteln wir Ihnen Flugleistungen), was auch häufig im Sinne einer bestmöglichen Koordination der An- und Abreisezeiten aller Reiseteilnehmer sehr zweckmäßig ist. Sofern Sie selbst Ihre An-/Abreise organisieren, empfehlen wir Ihnen, sich über die Umbuchungs- und Stornierungsbedingungen (z. B. der Fluggesellschaft) genau zu informieren. Treten Bedingungen ein, aufgrund derer Sie die Reise nicht antreten können oder wird die Reise wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl oder höherer Gewalt nicht durchgeführt, haben wir auf die damit verbundenen Folgen keinen Einfluss.

Klima

Aufgrund der extremen Höhenunterschiede gibt es viele klimatische Zonen in Nepal. Die meisten Trekkinggäste besuchen Nepal im Frühjahr von März bis Mai und im Herbst von September bis November. Im Oktober und November ist die Sicht oft klar, die Landschaft ist nach den vorangegangenen Monsunregen grün. Im Dezember, Januar und Februar ist es tagsüber oft frühlingshaft mild, manchmal auch windig-kühl. Nachts kann – je nach Höhe – Frost herrschen. Die Sicht ist meist hervorragend. Ab März beginnt die Rhododendronblüte. Fernblicke sind morgens klar, können tagsüber aber vom Dunst getrübt sein. Auch die Monate Mai und September eignen sich sehr gut für ein Trekking. In dieser Zeit lässt es sich besonders entspannt reisen, da gerade die bekanntesten Routen und Plätze wesentlich weniger besucht sind. Die meisten Niederschläge fallen zwischen Mitte Juni bis Anfang September.

Winter: Januar-Februar

Frühjahr: März- Mai

Sommer: Juni-September

Herbst: Oktober-Dezembert

Gesundheit & Kondition

Um ein Land aktiv zu bereisen, sollten Sie über eine stabile Gesundheit und Gesamtverfassung sowie ausreichende Kondition verfügen. Unsere Reiseausschreibungen weisen zur Orientierung den Anforderungen der Tour aus. Wir empfehlen Ihnen zur Gesundheits- und Impfvorsorge eine rechtzeitige Beratung beim Hausarzt oder beim Tropeninstitut. Bitte überprüfen Sie Ihren Impfschutz auf Aktualität.

Ausrüstung & Gepäck

Sie bekommen von uns eine auf Ihre Reise individuell abgestimmte Ausrüstungsliste zusammen mit den Reiseunterlagen zugesendet. Da das Gepäck von unseren Gepäckträgern transportiert wird, müssen Sie bitte das zulässige Gesamtgewicht pro Person von 15 kg einhalten. Wir empfehlen hier Packsäcke oder Rucksäcke und keine Koffer. Ihr persönliches Tagesgepäck tragen Sie in Ihrem eigenen Rucksack. Hier empfehlen wir ein Gesamtgewicht von 5-8 kg pro Person.

Einreisebestimmungen & Visum, Reisepass

Zur Einreise in die von uns angebotenen Reiseländer benötigen Sie ein gültiges Visum, für dessen Beschaffung Sie selbst verantwortlich sind. Gerne beraten wir Sie hierzu über die damit verbundenen Fristen und Kosten. Zur Erlangung eines Visums erhalten Sie von uns frühzeitig notwendige Informationen. Eine Visabeschaffung setzt einen Reisepass voraus. Beachten Sie bitte die Mindestgültigkeitsdauer des Passes, die von Reiseland zu Reiseland verschieden ist. Nähre Informationen zu den Einreisebestimmungen erhalten Sie beim Auswärtigem Amt.

Ausrüstung & Gepäck

  • Euer Gesamtgepäck für die Tour sollte 20kg nicht überschreiten.
  • Für den Internationalen Flug könnt Ihr je nach Fluggesellschaft ca. 25-30kg mitnehmen.
  • Bitte packt Eure Sachen in flexible Taschen (keine Koffer!)
  • Das Gepäck – bis auf den Tagesrucksack – wird über die gesamte Tour von unseren Trägern transportiert.
  • Wir planen alles gut durch, dennoch kann es wetterbedingt erforderlich sein, die Tour zu ändern.
  • Gut erhaltene Funktionskleidung darf gerne an unsere Träger nach Ende der Tour vermacht werden (wer dies wünscht).

Bekleidung

  • (Funktions-) Unterwäsche
  • Wandersocken
  • T-Shirts (Merino)
  • Pullover/Longsleeve
  • Fleece
  • Touren-/Softshellhose
  • Dicke Softshell-/Fleece- oder Daunenjacke (mit ca. 300 g Füllgewicht)
  • Hardshell/Regenjacke mit Kapuze
  • Hardshell Hose/Regenüberhose
  • Kopfbedeckung (Mütze/Buff/Sturmhaube)
  • Handschuhe (dünn und dick)
  • Steigeisenfeste Bergstiefel
  • knöchelhohe Wander- oder Trekkingschuhe
  • Flip-Flops/Sportschuhe

Ausrüstung

  • Tagesrucksack (30-35 Liter) (als Handgepäck im Flugzeug)
  • Regenhülle für Rucksack
  • (Teleskop-) Stöcke
  • Trinkflasche/-blase/Thermoskanne
  • pers. Medikamente (Blasenpflaster, Tape, Desinfektion etc.)
  • Schlafsack Komfortbereich (bis -15°)
  • Innenschlafsack Fleece oder ähnlich
  •  Thermarest Isomatte (empfohlen)
  • Sonnenbrille
  • Gletscherbrille
  • Sonnencreme & Lippenschutz (Faktor 50)
  • LED-Stirnlampe/Kopflampe mit Batterie
  • Handtuch (Multifunktion, Microfaser)
  • Zahnbürste, Zahnpasta
  • Waschmittel (biologisch abbaubar) Taschentücher
  • Schreibzeug
  • Packsäcke (z.B. für Schmutzwäsche oder Kosmetikartikel)
  • Ladegeräte, Akkus
  • Fotoapparat
  • Wasserdichte Packbeutel
  • Buch/Tagebuch/Schreibzeug
  • Müsliriegel, Teebeutel, Bonbons

Sicherungsmaterial

  • Bandschlinge 120 cm vernäht
  • Kurzprusik 6mm, Länge 100 cm
  • Leichtsteigeisen mit Antistollplatte
  • HMS Schraubkarabiner
  • Steigklemme für Fixseil
  • Leichter Eispickel
  • Klettergurt/Sitzgurt

Wichtig

  • Reisepass
  • Impfpass
  • 3 Passbilder
  • Visum
  • Auslandskrankenschein
  • Flugtickets
  • Alpenvereinsausweis
  • Bargeld/Kreditkarte

HABEN SIE FRAGEN?

Bei Fragen zu unseren Reisen rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns. Gerne stellen wir Ihnen auch ihre ganz individuelle Reise zusammen.

+49 (0) 228 92 96 88 97

KONTAKT

Ähnliche Reisen die Sie auch interessieren könnten:

Everest Basecamp

Großer Everest Panorama Trail

p.P. ab 2.485€
JETZT ENTDECKEN
3790m
3790 Höhenmeter
Lv: 3 I 2
Kondition Lvl.:
Technik Lvl.:
6 - 12 P.
Gruppengröße: 6 - 12 Personen

Makulu-Barun-Nationalpark

Unterwegs im Makalu-Barun-Nationalpark

p.P. ab 2.495€
JETZT ENTDECKEN
4120m
4120 Höhenmeter
Lv: 3 I 2
Kondition Lvl.:
Technik Lvl.:
6 - 12 P.
Gruppengröße: 6 - 12 Personen

Samdo Peak

Manaslu Umrundung und Trekking mit Samdo Peak

p.P. ab 2.199€
JETZT ENTDECKEN
6x
6x übernachtungen in Unterkünften
13x
13x übernachtungen im Zelt
5.135m
5.135 Höhenmeter
Lv: 3 I 3
Kondition Lvl.:
Technik Lvl.:
6 - 14 P.
Gruppengröße: 6 - 14 Personen
Übersicht
Programm
Leistungen
Level
Infos
JETZT ANMELDEN

ANMELDEFORMULAR

Anrede*

Personenanzahl*

Wunschleistungen

ANMELDEN
Kontakt Icon
Schließen
Wimpel
Logo